Zyklusheldin im Ohr
Das Erlebnis-Hörbuch für Selbsterfahrung & Persönlichkeitsentwicklung rund ums Thema Zyklen 💡

Zyklusheld:innen Blog 🧙🏻‍♀️

19.11.2022

Let’s Talk about Mens-Sex

Hallo Zyklusheld:in 🙋🏻‍♀️

Eine kleine nicht wissenschaftlich begründete Umfrage in meinem Bekanntenkreis aus der nicht primären Zyklus-Heldenreise-Therapeutinnen-Bubble ergab das fast alle beim Thema Zyklus-Sex sofort auf den Aspekt «Ahh Sex während der Menstruation» kamen.

Eeeeem Nein - eigentlich ist ja die Mens nur ein Teil des ganzen Zyklus, ich wollte eigentlich etwas anderes sagen (Das kannst du dir gerne in Folge #011 Wie geht zyklischer Sex? anhören).

Aber also gut, irgendwie ist ja das Thema präsent und deshalb widme ich gerne diesen Blog-Artikel diesem doch auch sehr interessanten Teilbereich.

Also grundsätzlich was ist Mens-Sex denn überhaupt? Wer hätte es gedacht, es beduete ganz einfach, du hast Sex während deiner Mensrtuation. Was aber das Thema teilweise so auflädt ist die Bewertung, die wir ihm zuschreiben.

Hier spielen wiederum die persönliche Prägung aus der Familengeschichte hinein, die Gesetzte und Moralische Haltung der Gesellschaft oder Glaubensgemeinschaft in der wir leben und ganz viel auch die persönliche Erfahrung, die wir damit gemacht haben.

Es gibt Menschen, für die ist es nichts besonderes, die benutzen Schwämmchen und ein Handtuch und haben Sex wie in den anderen Zeiten, es gibt Geniesser:inen die es besonders anturnt und Mens-Sex als persönlichen Fetisch zelebrieren und sich einfach freuen, wie weihnachten, und es gibt eine ander Gruppe die es ablehnt.

In der Gruppe der Ablehner:inen gibt es die ganze Bandbreite von Menschen, die einfach sagen «Mag ich nicht, lass und kuscheln» bis hin zu Leuten die Mens-Sex moralisieren, tabusieren, abwerten, verurteilen und  jede Menge Falschinformationen verbreiten. Und hier spielt das Geschlecht keine Rolle.

Wie bei so vielem in unserer Kultur, denke ich, it’s up to you - mach dir doch selber ein Bild und gestalte dir das Leben nach deinen Vorlieben wie es für dich passt. Denn dann bist du glücklich und inspirierst andere damit. #nachhaltigeswinwin

Um dich hier ein bisschen zu inspirieren habe ich hier 4 Perspektiven zusammen getragen, die ich häufiger gehört habe.

«Während der Mens bin ich voll geil drauf»

Von vielen höre ich, wie sie das Gefühl der Lust währen der Mens extrem stark spühren.
Und da finde ich ganz generell, hör auf deine Gefühle und mach was draus. Du kannst an diesem Punkt entscheiden, willst du deiner Lust nachgehen und Sex haben oder willst du es sein lassen. Ganz generell ist es einfach deine Entscheidung, wie du dazu stehst.

Was ich daran noch spannend finde das bei dieser Mens-Lust oft auch viel Scham mitschwingt. (jetzt bizli Therapeutinnen-Nähkästchen) Ich habe schon von Frauen gehört, das sie Mühe haben den eigenen Körper bzw. spezifisch die Vulva-Region zu spühren. Oft hat das mit der Sozialisierung zu tun, während kleine Buben die ihr Geschlächtsteil anfassen, die Super-Erkunder sind, sind Mädchen die ihr Geschlächtsteil anfassen werden mit anderem überhauft («Es ist noch zu früh, das ist nur für erwachsene», nein mach das nicht in der öffentlichkeit, Schaaam-Alarm) das kann dazu führen, das kleine Mädchen mit dem Gefühl sich selbst anzufassen nicht etwas schönes, lustvolles verbinden sondern Tadel, Stress und Ärger erwarten.

Eine Strategie ist dann Gefühle und Empfindungen abzustellen bzw. bewusst auszublenden (Disoziation) nach dem Motto was ich nicht weiss, macht mich nicht heiss. Auch bei Missbrauch oder unverarbeiteten Traumata, evt. auch nicht aus dem eigenen Leben sondern von vorherigen Generationen übernommen, kann es sein, das Frau sich selber nicht oder nicht so intensiv spührt.

Währen der Menstruation bewegt sich nun die Gebärmutter. Durch Muskelkontraktionen wird die Schleimhaut abgestossen. Ähnliche Bewegungen passieren auch im lustvollen Sex bzw. beim Orgasmus.

Das Lustempfinden des Körpers ist daher überhaupt nichts abwegiges. Sex hat wie alles andere auch eine Seelische und eine Körperliche (und ja für alle Tantriker:innen auch eine Spirituelle) Komponente. Daher Lust während der Mens zu spühren ist überhaupt nichts abnormales oder schamhaftes sondern einfach eine normale Körper-Reiz—Psycho-Gefühls-Reaktion.

«Mens-Sex ist ein super Schmerzmittel »

Das hab ich von zwei verschiedenen Männern gehört, das ihre Freundin das hilft (aber wie schon im direkten Gespräch gesagt ;-) Sex als Mens-Schmerzmittel tönt für mich auch bizli nach einer patriarchalen Matcho Masche à la «Schätzeli ich helf dir iz mit dine Mens-Schmerze und bsorgs der so richtig».

Bitte keinen Shitstoorm, wenn es dir auch voll hilft und ihr es in der Beziehung Spass macht, tu(t) es, ich möchte dir (euch) das nicht ausreden und ich vertraue / kenne da auch das Einfühlungsvermögen von Männern, die schon auch sehr gut mit ihren Ressourcen in diesen Situationen umgehen und nicht per se Patriarchale Matchos sind, und ja Sex hat auch sehr viel entspannendes, tut gut, alles voll okay.

Aber ich persönlich habe da einfach einen anderen Zugang zu dem Thema Mens-Schmerzen. Grundsätzlich sind für mich Mens-Schmerzen nicht normal und in den meisten Fällen ohne organischen Befund, einfach vor allem auch ein Problem das eng mit der Leber zusammen hängt, also anstatt die Symptom-Sex-Bekämpfung würd ich persönlich da lieber die Ursache angehen und zuerst mal mit der Heilkräuter-Methode in die Leber einfahren als in meine Vulva.

Ich finde für Sex eine Entspantheit schon geiler als im angespannten Schmerzmodus.

«Mens-Sex ist viel intensiver»

Ja da stimme ich auch voll zu. Ganz generell während de Menstruation merke ich auch bei mir, wie ich empfindsamer und sensibler bin. Ich nehme auch das Zusammensein mit anderen Menschen intensiver wahr. Mir ist auch schon passiert, das ich Seiten an jemanden entdeckt habe, den/die ich schon länger gekannt habe, die ich so vorher im Alltagsmodus noch nie wirklich so wahr genommen habe. Hat ja auch eine coole verbindende, intime Qualität. Wenns grad gewünscht ist - einfach ausprobieren und hinein spühren :-)

Ah und an dieser Stelle noch einen Körper-Fakt. Während der Menstruation ist unser Muttermund offen und nein das bedeutet jetzt nicht das dein Sex-Partner:in grad in die Gebärmutter hinein rutsch (ausser ist vielleicht wirklich sehr lang) aber körperlich sind wir da auch einfach offener und vielleicht hast du auch schon gemerkt, das Hineinkommen ist dann schon bizli einfacher als in einer anderen Phase und ganz generell ist es einfach bizli weiter und nicht so eng. #gutefroschungsfrage ;-)

«Menstruieren ist meine Zeit - ich habe keine Lust auf Sex»

Menstruation ist Me-Loslass-Zeit. Gerade von Menschen, die sonst viel für andere da sind und viel mit anderen Menschen im Alltag zusammen sind oder von Menschen die einfach auch ganz viel Leisten im Alltag höre ich oft, das diese Zeit ganz ihnen gehört und sie auch gerne alleine sind und einfach etwas nur für sich machen. Und das ist auch eine Menstruations-Qualiät, die ich selber total Schätze.

Früher habe ich das ganz stark auch selber praktiziert und habe mich regelrecht, wenn ich es mir einrichten konnte abgeschottet von der Aussenwelt.  Ich hatte damals auch Mens-Sex total abgelehnt. Denn Menstruation ist schon auch eine spezielle Zeit, wenn du es für dich als Ressource erkannt hast und so lebst, ist es ein bisschen wie Ferien vom Alltag oder manchmal einfach auch nötig um die Schmerzen auszuhalten. Heute find ich es es aber auch okay gemütlich mit Herzmenschen zu chillen oder Zweisamkeit zu leben. Je nach Zyklus halt #naütrlichzyklisch.

So liebe Zyklusheld:in, ich hoffe du bist bizli Inspiriert und im Abenteuer-Modus deine eigene Haltung zum Thema zu finden :-) Also ich fühl’s Thema grad mega fest, ich menstruiere jetzt nicht, aber Lust auf Sex, hab ich jetzt trotzdem ein bisschen. Ich kümmere mich jetzt darum.

Bis zum nächsten Mal - Ciao Zyklusheld:in

Admin - 11:27 @ Menstruationszyklus, Lebenszyklus, Gefühle, Körper, Seele - Psyche

E-Mail
Instagram
LinkedIn